Zukunft Mensch und Audiologie Keyvisual

Zukunft Mensch und Audiologie

Informationsveranstaltung

16. Mai 2018,
09:30 – 17:00 Uhr

Orpheum (Johannisstraße 32a, 90419 Nürnberg)
Eintritt frei

Eva Reiser und Katharina Bertele

Gutes Hören braucht gute Informationen

Sehr geehrte Damen und Herren,

als HÖRAKUSTIK REISER 2006 eröffnet hat, war der Wechsel von analoger zu digitaler Hörgerätetechnik fast abgeschlossen. Bereits damals waren wir beeindruckt, was digitale Technik kann. Wir hatten keine Vorstellung davon, was da an Möglichkeiten noch auf uns zukommen würde.

Bei Hörgeräten steht das natürliche Hören nach wie vor im Mittelpunkt. Heute können die Systeme darüber hinaus immer mehr als Kommunikationsmittel in den Alltag eingebunden werden – dies ist möglich durch intensive Forschung und permanente Weiterentwicklung in Wissenschaft und Technik.

Wir möchten Ihnen mit unserer Veranstaltung Projekte und Personen vorstellen, die sich zur Aufgabe gemacht haben, für den Menschen zu forschen.

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Themen und ausgewiesene Expertise zum Thema Hören.                               

Kommen Sie mit uns in´s Kino! Wir begrüßen Sie herzlich in unserer Nachbarschaft im Orpheum.

Eva Reiser und Katharina Bertele

Programm

VORMITTAG

09:30 Uhr
Öffnung Orpheum

10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Dr. Stefan T. Kamin
Techniknutzung: Spielt das Alter (k)eine Rolle?

Dr. Birgitta Gabriel
Wie das Gehirn von Hörsystemen profitiert – so werden neueste Erkenntnisse der Hirnforschung in Hörgeräten umgesetzt

Dr. Bettina Williger
Tipps und Tricks für das Fernsehen mit Hörgeräten

13:00 – 13:30 Uhr Pause

 

 

NACHMITTAG

14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Dr. Stefan T. Kamin
Techniknutzung: Spielt das Alter (k)eine Rolle?

Dr. Birgitta Gabriel
Wie das Gehirn von Hörsystemen profitiert – so werden neueste Erkenntnisse der Hirnforschung in Hörgeräten umgesetzt

Dr. Bettina Williger
Tipps und Tricks für das Fernsehen mit Hörgeräten

17:00 Uhr
Ende

Dr. Stefan T. Kamin
Dr. Stefan T. Kamin, FAU IPG

Techniknutzung: Spielt das Alter (k)eine Rolle?

Studium der Gerontologie in Vechta und Erlangen.
Promotion zum Dr. phil. am Institut für Psychogerontologie und am Interdisziplinären Centrum für Alternsforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Stefan Kamin arbeitet derzeit als Postdoktorand am Institut für Psychogerontologie in Nürnberg, wo er zu den Bedingungen und Auswirkungen der Techniknutzung im höheren Lebensalter forscht.

Dr. Birgitta Gabriel
Dr. Birgitta Gabriel, Oticon

Wie das Gehirn von Hörsystemen profitiert – so werden neueste Erkenntnisse der Hirnforschung in Hörgeräten umgesetzt

Dr. Birgitta Gabriel ist seit über 25 Jahren in der Hörbranche aktiv. Die promovierte Physikerin war viele Jahre im Hörzentrum Oldenburg für die Durchführung von Hörgerätestudien verantwortlich. Anschließend folgten 3 Jahre Tätigkeit bei der Siemens Audiologischen Technik in Erlangen. Seit 2008 arbeitet Dr. Gabriel als Audiologin bei Oticon in Hamburg.

Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Markteinführung neuer Hörsysteme und die Schulung der Hörakustiker.

Dr. Bettina Williger
Dr. Bettina Williger, Fraunhofer SCS

Tipps und Tricks für das Fernsehen mit Hörgeräten

Studium der Informationswissenschaft und Psychologie an der Universität Regensburg.

Promotion am Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema Techniknutzung im Alter mit Schwerpunkt auf Hörgeräten.

Bettina Williger arbeitet seit 2015 als Leitende Wissenschaftlerin bei der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS. Dabei erforscht sie in unterschiedlichen Lebensbereichen (z. B. Hören, Gesundheit, Arbeit, Nahversorgung) die Effekte der Digitalisierung für den Menschen.

 

Informationsstände

Hörgerätehersteller Oticon und Unitron
Die beiden Hörgerätehersteller präsentieren die neuesten Möglichkeiten zur Direktverbindung der Hörsysteme mit TV und Telefon. Ebenso stellen sie praktische und bedienungsfreundliche Akkulösungen vor.

Cinecitta
Als größtes Multiplexkino Deutschlands investiert das
Cinecitta permanent in neue Technik. Genießen Sie den Kino-Sound unterstützt von modernen Hörsystemen – direkt am Ohr.

BegA – Beratung für gesundes Altern
Das Institut für Psychogerontologie der FAU bietet mit BegA ein umfassendes, vorsorgeorientiertes Beratungsangebot für ältere Menschen und deren Angehörige zu allen Fragen des gesunden Alterns.

Anreise

Am besten besuchen Sie uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahnlinie 6, Haltestelle Hallerstraße.
Direkt gegenüber dem Orpheum (Johannistraße 32a, Nürnberg).

 

Unsere Partner: